RWE-Hauptversammlung Essen featuring Fridays For Future, Aktion Unterholz u.v.a.

Fridays For Future: Ab 10:30 Auftaktkundgung an der Grugahalle, ab 11:00 gehts los Richtung Innenstadt, um 12:30 soll die FFF-Demo am Willy-Brandt Platz sein.

Link zum Aktionsaufruf (mit gemeinsamer Anreise aus Münster & Düsseldorf) der Aktion Unterholz.

 

Weitere Infos folgen

Mahnwache am Bahnhofplatz Essen: Rote Karte für RWE

Liebe klimabewegte Menschen,

26.04. Jahrestag von der Atomkatastrophe inTschernobyl

26.04. 4 Jahre  4. Waldbesetzung im Hambacher Wald

26.04.  Hauptversammlung RWE in Essen

Nach der Aktion vor der Grugahalle wollen wir auch am Bahnhofplatz vor der Hauptpost ab 13.00 Uhr eine Mahnwache aufstellen und RWE die Rote Karte zeigen, Baumpatenschaften mit Setzlingen aus dem Hambi , der Atemambulanz, Gert Schinkel als Musiker, Fotos aus den Baumhäusern,.u.v.m.

 

P.S. Falls Ihr Lust und Zeit habt, uns zu helfen, bitte meldet Euch bei Eva Töller unter

www.naturfuehrung.com bzw. info@zobel-natur.de

 

Kundgebung und Aktion Rote Linie zur RWE-Hauptversammlung

Schluss mit Kohle und Atom
Zeig RWE die Rote Karte!

Do 26. April 2018
ab 8.30 Uhr vor der Grugahalle Essen
ab 13 Uhr vor dem Hbf/Hauptpost Essen

Menschenkette und kreative Aktionen mit RWE-Drachen, Großpuppen u.v.m.
Atemgift-Ambulanz
Informationen zum Widerstand im Rheinischen Braunkohlerevier und Uran-Lieferungen an Pannen-AKW Tihange

Trotz Klimawandel und Energiewende setzt RWE weiterhin auf fossile Energieträger, vor allem Kohle. RWE zerstört dafür Wälder, Dörfer und gefährdet die Gesundheit von vielen Menschen und das globale Klima. Trotz Atomausstieg beliefert RWE die Pannenreaktoren Tihange und Doel und ist an der Gronauer Urananreicherungsanlage beteiligt. RWE verdient Millionen an dieser lebensbedrohenden Situation für Europa. Wir können das nicht tolerieren!

Am 26. April 2018, dem Jahrestag von Tschernobyl, findet in Essen die Hauptversammlung von RWE statt. Eine gute Gelegenheit, um uns Gehör zu verschaffen und zu zeigen, dass der Widerstand gegen RWE immer stärker wird!

Ab 8.30 Uhr werden wir vor der Grugahalle eine Rote Linie in Form einer Menschenkette mit roten Karten, Bändern und Transparenten bilden. Dazu wird es viele weitere kreative Aktionen geben. Dazu laden wir euch ein!

In der Hauptversammlung selbst werden zahlreiche Aktivist*innen unsere vielfältigen Kritikpunkte den Aktionär*innen vortragen und den RWE-Vorstand mit entlarvenden Fragen löchern.

Ab 13 Uhr werden wir dann die Kritik an RWE auch in die Essener Innenstadt tragen:

Rote Karte für den Klima-Killer RWE!
Rote Karte für die Zerstörung des Hambacher Walds und Zwangsumsiedlungen!
Rote Karte für Uranlieferungen an Pannenreaktoren Tihange und Doel
Rote Karte für Uranlieferungen in die USA für Atomwaffen-Tritium
Rote Karte für die RWE-AKW Lingen 2 und Gundremmingen C
Rote Karte für die Gesundheitsgefährdung!
Rote Karte für die Repression gegen Klima-Aktivist*innen!
Rote Karte für Blutkohle aus Kolumbien und Russland!

Alle Infos: www.kritischeaktionaere.de/rwe.html

Es rufen auf:

Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre

Aktionsbündnis gegen Atomenergie Aachen

Aktionsbündnis Stop Westcastor

AntiAtomBonn

attac Köln

BBU Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz

Buirer fuir Buir

BUND Jugend NRW

BUND NRW

Ende Gelände

Hambi bleibt!

Initiative 3 Rosen

IPPNW

Klimavernetzung Ruhr

NABU NRW

SofA Münster

Stop Tihange und Doel

Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre
………………………………………………………….
Postanschrift: Postfach 30 03 07, 50773 Köln
Büro: Pellenzstr. 39 (Hinterhaus), 50823 Köln
Tel. +49-(0)221/599 56 47
Fax: +49-(0)221/599 10 24
Mobil: +49-(0)173-7135237
dachverband@kritischeaktionaere.de
www.kritischeaktionaere.de