Untitled

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Muttertag, Wald statt Kohle, 73 Monate Sonntagsspaziergang im und am Hambacher Wald – das Jubiläum … natürlich corona-kompatibel

Mai 10 @ 11:30 am - 2:00 pm

Update zum Waldspaziergang am Muttertag: Es wird Mahnwachen rund um Manheim geben, Corona-bedingt jedoch mit einer Begrenzung der Teilnehmerzahl.
Mahnwachenstandorte siehe Mahnwachenkarte, Beginn vor Ort jeweils 12.00 Uhr
 
Auflagen:
– unverbindliche Auflage von uns – bitte in rot gekleidet kommen. Und rote Bänder, Krepppapier an Stöcken o. ä. mitbringen, sie sollen vor Ort bleiben…
– auch Zollstöcke können sehr hilfreich sein
– Teilnahme NUR mit Anmeldung, info@zobel-natur.de
– unbedingt an die Anweisungen unserer Ordnder*innen halten
– im Sinne der Corona-Schutzverordnung Mindestabstand von 1,50m auf dem Weg zu/von/an den Mahnwachen
– Mahnwache an der BUND-Wiese max. 80 Teilnehmer*innen
– andere Mahnwachen max. 20 Teilnehmer*innen
– damit rechnen, dass Anwesenheitslisten mit persönlichen Daten geführt werden müssen, bitte eigene Stifte mitbringen
– im Sinne kommender Aktionen und Demonstrationen bitte an die Anweisungen vor Ort halten
– es DÜRFEN Nasen- und Mundschutz getragen werden
– Parkmöglichkeiten in Morschenich und in Manheim, Ordner*innen werden vor Ort sein
– Flugblätter dürfen nicht verteilt werden, können aber von Besuchern mitgenommen werden
– sollten Auflagen nicht eingehalten werden, muss der jeweilige Versammlungsleiter die Versammlung abbrechen
– wir setzen auf gute Kooperation mit den Behörden und freuen uns auf einen ganz besonderen Muttertag
und für die, die nicht live dabei sein können oder wollen:
Wir gehen Corona-bedingt alleine durch den Wald und ihr könnt uns von zuhause aus an den Bildschirmen begleiten. 6 Jahre Waldspaziergang. Es gibt einiges zu erzählen. Kommt mit. Die Übertragung beginnt um 11 Uhr auf www.facebook.com/solifuerhambi/live
 
 
Michael Zobels Einladung:
Liebe Wald- und Naturschützer*innen, Pressevertreter*innen, Mitmenschen …
Seit sechs Jahren unterwegs, 73 Monate, knapp 60000 Menschen …
Die Corona-Krise ist bald vorbei, die Klimakrise nicht: Wir machen weiter, es ist nötiger denn je. Auch in den Dörfern, die immer noch von der Zerstörung bedroht sind.
Wir werden am 10. Mai am Hambacher Wald sein, ein Zeichen setzen, vor Ort demonstrieren. Für den Schutz der Lebensgrundlagen weltweit. Gegen ein „weiter so“ nach Corona. 
Virtuell geht nicht noch einmal, die dramatische Dürre ist nicht virtuell, auch nicht die Wald- und Moorbrände, die Klimakatastrophe, die Zerstörung von Wald und Dörfern, die Vertreibung von Menschen und das Ausradieren von Heimat. All das geht täglich weiter, gegen jede Vernunft.
Die Bagger stehen vor Keyenberg, es wird um den Hambacher Wald herum gebaggert, es werden weiterhin unumkehrbare Tatsachen geschaffen, obwohl Kraftwerke und Wirtschaft heruntergefahren werden und eine neue Leitentscheidung angekündigt ist.
Für den 10. Mai ist eine Veranstaltung bei den zuständigen Behörden angemeldet, eine erste Antwort ist da. Man wartet noch ab, wie die genehmigungsrechtliche Lage im Mai sein wird:
Bis zum 03.05.2020 sind Versammlungen nach § 11 Abs. 1 der Coronaschutzverordnung generell untersagt, soweit nicht eine Ausnahmegenehmigung der zuständigen Kommune nach § 11 Abs. 3 der Coronaschutzverordnung erteilt wird. Derzeit ist nicht absehbar, wie die Rechtslage diesbezüglich am 10.05.2020 ausgestaltet sein wird. Daher bitte ich um Verständnis, dass hier derzeit noch keine abschließende Entscheidung getroffen werden kann.
Nein, wir werden nicht stillschweigend zusehen, wie unsere Lebensgrundlagen weiter rücksichtslos zerstört werden, einzig und allein für die  kurzfristigen Profitinteressen eines Konzerns, der immer noch nicht die Zeichen der Zeit und den Ernst der Lage verstanden hat.
– gegen alle Beteuerungen stirbt der Hambacher Wald, ihm wird im wahrsten Sinne des Wortes das Wasser abgegraben. Unter den Augen und mit stillschweigender Billigung von Landesregierung und Behörden wird der Bürgewald zerstört, trockengelegt und stirbt einen langsamen Tod. Etwas anderes zu behaupten, siehe Herr Schmitz oder Herr Laschet, zeugt nicht von besonderer Sachkenntnis. 
Not tut ein sofortiger Stopp der Bagger auf den oberen Sohlen, eine massive Bewässerung des Waldes, eine umgehende Aufforstung der verbliebenen Flächen rund um den Hambacher Wald und auf der ehemaligen A4-Trasse, ein konsequenter Rückbau der verdichteten Fahrwege im Restwald, eine Vernetzung der noch verbliebenen Waldgebiete in der Umgebung, Merzenicher Erbwald, Steinheide, Dickbusch …
wer es wirklich ernst meint mit der Erhaltung des Hambacher Waldes muss dafür sorgen, dass die Flächen umgehend in Besitz der öffentlichen Hand kommen.
wer es wirklich ernst meint mit dem Schutz des Klimas und dem Kohleausstieg, muss die Bagger von RWE stoppen. Und muss endlich zur Kenntnis nehmen, dass es keinen überzeugenden Grund mehr gibt, Wald und Dörfer und wertvollste landwirtschaftliche Flächen unwiderbringlich zu vernichten. Die angeblich noch benötigten Kohlemengen könnten gefördert werden, ohne ein einziges weiteres Dorf auszuradieren.
wer all das nicht tut und stattdessen weiter den jahrzehntealten NRWE-Klüngel pflegt und die aberwitzigen Tagebauplanungen und Berechnungen von RWE willfährig abnickt, der hat von der Dramatik der Lage nichts verstanden.
Herr Laschet, Herr Schmitz, Herr Pinkwart, Herr Altmeier, wir werden nicht ruhen, bis der letzte Kohlebagger steht, bis das letzte Kohlekraftwerk abgeschaltet ist.
Vielleicht ist die momentane Krise eine Chance, die so schnell nicht wiederkommt. Die Chance, unsere wirklichen Bedürfnisse zu spüren, die Chance für ein grundsätzlich anderes Wirtschaften, die Chance für einen anderen Umgang miteinander, für weltweite Solidarität…
Lasst uns diese Chance nutzen, raus aus der Sackgasse Wirtschaftswachstum um jeden Preis…
Und deshalb: hinaus zum 10. Mai, hinaus zum Muttertag, natürlich corona-kompatibel … wann, wo, wie, all das entscheidet sich in Kürze, wir halten alle Interessenten und die Presse auf dem Laufenden.
Mehr Informationen zu aktuellen und kommenden Terminen auf meiner Webseite www.naturfuehrung.com

Details

Datum:
Mai 10
Zeit:
11:30 am - 2:00 pm

Veranstalter

Michael Zobel
Website:
http://naturfuehrung.com/hambacher-forst/

Veranstaltungsort

Hambacher Forst Treffpunkt Kieswerk Collas
Kerpen Kiesgruben 1 + Google Karte