Untitled

Print Friendly, PDF & Email

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Dorf- und Feldspaziergang: Aufruf zum Tag des Bodens – Bodenschutz ist Klimaschutz! Lützerath muss bleiben!

Dezember 5 @ 11:30 am - 3:00 pm

Sonntag, der 5.12.: Tag des Bodens & bäuerliche Solidarität mit Eckardt Heukamp

Ohne Boden, Bäuerinnen und Bauern kein Gemüse, kein Brot, keine Milch und kein Fleisch. Fruchtbare Böden sind die Grundlage unserer Existenz. Deswegen ist am 5. Dezember der „Tag des Bodens“! Der Boden des Jahres 2021 ist „Löss“, eben jener Boden, von dem bei Lützerath schon viel zu viel abgebaggert wurde. Die Zeit der Kohle ist vorbei!

Der Koalitionsvertrag der Ampel sieht einen Kohleausstieg „idealerweise“ bis 2030 vor und sagt zu, die Dörfer Keyenberg, Berverath und Kuckum, Oberwestrich und Unterwestrich zu erhalten. Das ist ein großer Erfolg! Dass man diese Zusagen nicht für Lützerath macht, ist hingegen schwach. Denn es ist klar: Um die 1,5 Grad-Grenze einzuhalten, muss Lützerath bleiben!

Löss ist ein besonders wertvoller Ackerboden, er bildet eine hervorragende landwirtschaftliche Grundlage und kann mit Dürre als einer Folge der Klimakrise besonders gut umgehen. Die Qualität der Lössböden von Lützerath ist sogar außerordentlich gut, sie erreichen 90 von 100 Bodenpunkten – das ist bundesweit nur an wenigen Stellen zu finden.

Also: der Schutz und Erhalt von Löss ist eine klare Aufgabe – fürs Klima, für unsere Höfe, für unsere Ernährung, für unsere Zukunft! Es ist widersinnig, jetzt noch Böden für Kohle abzubaggern. Das sehen wir als Bäuerinnen und Bauern und als Klimaschützer:innen. Deswegen stehen wir hinter Eckardt Heukamp, dem letzten Bauern in Lützerath, und seinem Kampf um seinen Hof! Es gibt viele Gründe für den Stopp der Bagger vor Lützerath – der Schutz der Böden ist einer davon.

Kommt zum Tag des Bodens nach Lützerath! Es wird einen bäuerlichen Dorfspaziergang geben, mit Bäuerinnen und Bauern und Klimaakivist:innen. Es wird um Zusammenhänge von Böden und der Klimakrise gehen, und was wir für den Erhalt einer bäuerlichen und zukunftsfähigen Landwirtschaft brauchen.

Wir treffen uns um 11:30 in Lützerath, los geht es um 12:00 Uhr.

Corona-Hinweise: Die Zahlen steigen, wir sind mitten in der vierten Welle. Deswegen bitten wir ausdrücklich um Selbsttests vorher, das Tragen von Masken sowie Abstand halten. Änderungen sind wegen der sich aktuell schnell ändernden Situation möglich.

Details

Datum:
Dezember 5
Zeit:
11:30 am - 3:00 pm

Veranstalter

Michael Zobel
Website:
http://naturfuehrung.com/hambacher-forst/

Veranstaltungsort

Lützerath
Lützerath
41812 Erkelenz,
+ Google Karte anzeigen