Untitled

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wanderritt auf den Spuren Arnolds von Arnoldsweiler

Oktober 13 @ 3:00 pm - 5:00 pm

Reiter erinnern an „Rückgewinnung“ des Hambacher Forsts für die Menschen der Region

Am Samstag gibt es ungewöhnliche Bilder am Hambacher Forst. Den Demonstrationen für den Kohleausstieg und den Erhalt des Waldes schließen sich nun Pferde und Reiter an und lassen den Arnoldusritt wieder aufleben.

Die Aktion knüpft an die Arnoldus-Sage an. Der später heilig gesprochene Arnold von Arnoldsweiler war ein Musiker im 8. Jahrhundert und soll mit einem Trick Karl dem Großen den Hambacher Wald „abgeluchst“ haben. Ihm war nach seinen Reisen durch die Region bekannt, dass die Menschen in bitterer Armut lebten. Es war ihnen nicht einmal erlaubt, das nötige Brennholz aus dem großen Wald zu holen.

Der Herrscher schätzte Arnoldus und sagte ihm zu, dass er so viel von dem damals Bürgewald genannten Waldgebiet bekommen würde, wie er umreiten könnte, während Karl feierlich tafelte. Da Arnoldus viele Freunde hatte, stand in jedem Ort rund um Hambacher Forst ein Pferd für ihn bereit, er konnte die ganze Strecke galoppieren, war zum Ende des Mahls zurück und erhielt den Wald. Er schenkte ihn sofort den Menschen der Region.

Am Samstag treffen sich die beteiligten Reiterinnen und Reiter – es sind mindestens 10 Pferde dabei – um 15.00 Uhr am Kieswerk Collas. Sie reiten in den Wald und picknicken voraussichtlich am Standort des mittlerweile geräumten Baumhausdorfes Oaktown.

Der Ritt endet gegen 17.00 Uhr an der Mahnwache.

 

Veranstalter & Kontakt: Anna und Ilja van de Kasteele, Handy: 01 51 / 56 19 20 78

Details

Datum:
Oktober 13
Zeit:
3:00 pm - 5:00 pm
Veranstaltungkategorie:

Veranstaltungsort

Hambacher Forst Treffpunkt Kieswerk Collas
Kerpen Kiesgruben 1 + Google Karte